Chemielaborantin / Chemielaborant

 

Seit über 40 Jahren werden am Institut für Anorganische Chemie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät Chemielaborantinnen und Chemielaboranten ausgebildet. Über 60 Auszubildende haben in dieser Zeit Ihren Abschluss erlangt, durchschnittlich lernen gleichzeitig fünf angehende Chemielaborantinnen und Chemielaboranten am Institut für Anorganische Chemie.

Pressemeldung: Junge Talente für die Wissenschaft und die Region

Eckdaten der Ausbildung

Dauer:
3 1/2 Jahre, Beginn jeweils im September jeden Jahres
Inhalte:
betriebliche Ausbildung, Berufsschule ausbildungsbegleitend während der Lehrzeit
u.a. werden gelehrt:
  • Planen, Durchführen und Auswerten von Versuchen/Analysen
  • Betreuung von analytischen Messgeräten
  • Herstellung von chemischen Präparaten
mögliche Arbeitsfelder:
  • Chemische und pharmazeutische Industrie
  • Nahrungsmittel- und Farben/Lackindustrie
  • Öffentlicher Dienst, d.h. Universitäten, Umweltämter, Forschungsinstitute o.ä. 
  • Analytiklabore
weitere Informationen:
Über die Ausbildung informiert auch die Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein.

 

Praktika

Für Schülerinnen und Schüler bieten wir auch Praktika an.

Besonderheiten

Leider können wir unsere frisch gebackenen Facharbeiterinnen und Facharbeiter aufgrund fehlender Planstellen nur für ein Jahr übernehmen (Betriebsvereinbarung). Aber: Die Berufsaussichten für Chemielaborantinnen und Chemielaboranten sind momentan deutschlandweit sehr gut und unsere Absolventinnen und Absolventen werden sowohl in Schleswig-Holstein, als auch im gesamten Bundesgebiet sehr gern eingestellt.

Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum richten Sie bitte per E-Mail oder schriftlich an Dr. Sönke Ziesmer.

 

Ansprechpartner im Institut für Anorganische Chemie


Ausbildungsleiter
  Dr. Sönke Ziesmer
Telefon:
+49 431 880-3265
E-Mail: ziesmer@ac.uni-kiel.de
Postanschrift:
Institut für Anorganische Chemie
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
24098 Kiel