Promotion / Habilitation

Promotion

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät verleiht aufgrund einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung (Disputation) den Grad einer Doktorin oder eines Doktors der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.).

Mit der Dissertation und der Disputation soll der Nachweis der besonderen Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit erbracht werden.

Promotionen


 

Habilitation

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät gibt Gelegenheit, die Fähigkeit zu selbständiger Forschung und Lehre im Rahmen einer wissenschaftlichen Hochschule für eines oder mehrere Fachgebiete nachzuweisen (Habilitation). Das Fachgebiet muss in der Fakultät durch eine Professur vertreten sein.

Mit der Habilitation verleiht die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät das Recht dem geführten Doktorgrad den Zusatz „habilitata“ oder „habilitatus“ (abgekürzt: „habil.“) anzufügen. Die nicht promovierten Habilitierten erhalten den akademischen Grad „Doktorin habilitata“ oder „Doktor habilitatus“ (abgekürzt: „Dr. habil.“).

Auf Antrag erteilt der Präsident der Christian-Albrechts-Universität mit Zustimmung des Fachbereichs einer oder einem Habilitierten die Lehrbefugnis. Die Befugnis ist mit dem Recht verbunden, die akademische Bezeichnung „Privatdozentin“ oder „Privatdozent“ zu führen.

Habilitationen