Meereswissenschaften

Meer davon!

Die Sektion Meereswissenschaften forscht und lehrt am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, einer der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung weltweit. Das Institut untersucht die chemischen, physikalischen, biologischen und geologischen Prozesse im Ozean und ihre Wechselwirkung mit dem Meeresboden und der Atmosphäre. Mit dieser Bandbreite deckt es ein in Deutschland einzigartiges Spektrum ab. In Kooperation mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel werden an der CAU zwei Masterstudiengänge angeboten.

Der Ozean ist der größte und weitgehend unbekannte Lebensraum der Erde, der für die Funktion des gesamten Erdsystems von großer Bedeutung ist. Es werden zunehmend Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler benötigt, die das natürliche System des Ozeans, das Potential für die Nutzung und die möglichen Veränderungen untersuchen und bewerten können. Ausbildungsziel des Masterstudiengangs Biological Oceanography ist es, die Absolventinnen und Absolventen zu befähigen, komplexe Aufgabenstellungen und Forschungsfragen erfolgreich zu bearbeiten. Dies schließt Arbeitsfelder wie zum Beispiel maritime Umweltüberwachung mit ein. Neben der grundlegenden Ausbildung in der biologischen Ozeanographie und Fischökologie ist ein genereller Schwerpunkt des Studiums die steigende menschliche Nutzung des Meeres und die möglichen Veränderungen im Ökosystem des Ozeans. Auch soll ein Verständnis für die benachbarten Fächer entwickelt werden, sodass die Absolventinnen und Absolventen effektiv in interdisziplinären Teams arbeiten können.

Die physikalische Ozeanographie, die zu den Geowissenschaften gehört, hat die Physik des Ozeans und seine Wechselwirkung mit der Atmosphäre zum Gegenstand. Ihr zentrales Ziel ist die Beschreibung und Erklärung der komplexen Bewegungsvorgänge im Ozean auf den unterschiedlichsten Raum- und Zeitskalen. Ein aktives Feld der Forschung im Bereich Climate Physics ist die Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre. Beide Systeme treiben sich gegenseitig in einer Art und Weise an, die bis jetzt nur unzulänglich erklärt, aber von großer Wichtigkeit für das Verständnis der Variabilität des Klimas ist. Ein weiteres Ziel ist es, über ein verbessertes Verständnis der Rolle des Ozeans und der Atmosphäre bei Klimaschwankungen eine verbesserte Vorhersage des physikalischen Klimas zu ermöglichen.

Studiengänge der Meereswissenschaften

  • Biological Oceanography M.Sc.
  • Climate Physics M.Sc.

Weitere Informationen zu den einzelnen Studiengängen gibt es hier.